Hochwasserschutztüren – dreimal sicher!

Hochwasserschutztüren sind wahre Allrounder – warum das so ist, erfahren Sie hier!

Besonders in hochwassergefährdeten Gebieten werden Hochwasserschutztüren zunehmend unverzichtbar. Allerdings kennt Extremwetter keine Grenzen: Auch in Gebieten, die bislang immer von Hochwasser verschont waren, kann ein plötzlich losreißendes Gewitter mit starken Regenfällen wüten und große Schäden hinterlassen. Neben Fenstern und Rohrleitungen sind Türen eine Schwachstelle für einfallende Wassermassen und spielen im Hochwasserschutz eine immer größere Rolle. Die Lösung: Hochwasserschutztüren. Sie zeichnen sich besonders durch ihre Vielseitigkeit aus, denn die Tür dient gleichzeitig dem Schutz vor Hochwasser und Starkregen sowie dem Objektschutz.

Moderne Hochwasserschutztüren können Sie für jede Art von Eingang verwenden- egal, ob es sich um einen normalen Hauseingang, einen Nebeneingang, ein Garageneingang oder einen Kellereingang handelt. Weil eine Vielzahl von Designs besteht, können sie perfekt für jede Umgebung angepasst werden und fallen dann nicht unangenehm auf. Mit der richtigen Kombination aus Farbe und Material widerlegen solche Türen das Bild der Panzer- oder Tresortür. Aber auch technisch ist in so einer Hochwasserschutztür einiges drin: Die Tür ist von jeder Seite hochwasserbeständig und hält dabei in der Regel Fluten bis zu 3 Metern Höhe stand, was besonders für Kellereingänge kritisch sein kann.

Die feste Bauart macht außerdem Einbrechern zu schaffen. Nach dem Standard RC3 (alte Bezeichnung WK3) gebaute Türen halten Einbruchsversuchen mit dem Nageleisen und Schraubendreher stand. Weil die Polizei einbruchshemmende Türen mindestens mit dem RC2-Standard empfiehlt, bieten Hochwasserschutztüren hier Gewissheit. Und eben weil sie so beständig gebaut sind, spielen solche Allrounder-Türen außerdem noch eine Rolle in der Wärmedämmung.

Wie folgt der Einbau?

Wenn Sie sich für eine Hochwasserschutztür interessieren, wird zunächst Maß genommen: Unser Fachpersonal stellt dabei exakt die richtige Höhe und Breite fest, denn in der Regel sind solche Türen maßgeschneidert. Anschließend fällt die Entscheidung zu Material und Farbe, denn Hochwasserschutz kann auch schön sein. Außerdem stehen verschiedene Verriegelungsarten zur Auswahl: Ob mit oder ohne Türbeschlag, eventuellem Glasausschnitt und Einbruchsschutz der Klasse RC1, RC2 oder RC3, Ihre Tür ist für Sie zurechtgeschnitten. Die Montage folgt dann vom Fachpersonal vor Ort – und Starkregen, Hochwasser oder Einbrecher können in Zukunft draußen bleiben.

Haben Sie Probleme bei der Installation Ihrer Hochwasserschutztür oder Fragen zur Wartung? Teilen Sie uns Ihre Fragen oder Anregungen gerne mit – wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Kommentar!

Bei Rückfragen können Sie sich während unserer Bürozeiten (Mo.-Fr. zwischen 07:00-17:00 Uhr) jederzeit an uns wenden. Wählen Sie dafür einfach unsere kostenlose Hotline 08000-699007. Unser Not- und Störungsdienst steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Klaus-Dieter Schmoll
    21. August 2019 20:50

    Hallo,
    Ich habe Interesse an einer Hochwasserschutz Tür.
    Bitte einen Termin vor Ort (30880 Laatzen), für ein Kostenvoranschlag vereinbaren.

    Vielen Dank.
    Mfg
    Klaus-Dieter Schmoll

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü