Überschwemmte Straße bei Hochwasser

Hochwasser: 9 Tipps, wie Sie sich bei verhalten sollten

Hochwasser kann jeden treffen

Egal zu welcher Jahreszeit: wochenlange Regenfälle und ähnliche Unwetter können immer auftauchen und stecken den Betroffenen noch lange in den Knochen. Derartige Ereignisse könnten uns in Zukunft öfter treffen, denn der Klimawandel und damit einhergehende Extremwetterereignisse nehmen stetig zu. Was aber soll man tun, wenn enorm viel Regen in kurzer Zeit fällt und sich ein Hochwasser ankündigt? Wenn es zum Schlimmsten kommt, gibt es immer noch einige Tips, die Sie beachten sollten.

 

 

 

 

 

1. Bleiben Sie über das Hochwasser auf dem Laufenden

Über Hochwasser wird in der Regel auch im Radio, im Fernsehen und im Internet berichtet. Achten Sie auf aktuelle Nachrichten und insbesondere auch amtliche Warnungen.

2. Schieben Sie dem Wasser einen Riegel vor

Falls Zeit genug ist, sollten Sie mit Sandsäcken und Holzplatten gefährdete Bereiche wie Fenster und Türen versiegeln. Im besten Falle können Sie im Handumdrehen Ihr Eigentum mittels Flutschotts oder vergleichbaren Einrichtungen gegen eindringende Wassermassen schützen.

3. Öl und Chemikalien aus dem Weg räumen

Insbesondere in Kellern und Garagen werden gerne Öl und chemische Mittel aufbewahrt. Diese sollten Sie unbedingt in Sicherheit bringen – die stärksten Gebäudeschäden bei Hochwasser entstehen durch ausgelaufenes Öl, das die Bausubstanz erheblich beschädigen kann. Heizöltanks stellen hier ein besonderes Risiko dar und sollten möglichst gut verankert sein. Kellerräume sollten bei Hochwasser bestenfalls komplett leergeräumt werden.

4. Ausreichende Vorräte besorgen

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät dazu, grundsätzlich Nahrungsvorräte für bis zu zwei Wochen im Haus zu haben. Angeraten sind außerdem ein Vorrat an Trinkwasser, Taschenlampen, ein Campingkocher, ein batteriebetriebens Radio und natürlich Batterien für selbiges. Es empfiehlt sich außerdem eine wasserdichte Aktentasche für wichtige Dokumente.

5. Schützen Sie Ihre Wertsachen

Teure Elektronik und kostbare Möbel sollten bei Hochwasser schnellstmöglich aus dem Gefahrenbereich geräumt werden.

6. Elektrische Geräte abschalten

Stromschläge können bei Hochwasser zur tödlichen Gefahr werden. Schalten Sie deshalb möglichst viele Gerät im Haus ab, notfalls sollten Sie die Sicherung entfernen.

7. Helfen Sie anderen

Sobald Sie von dem Hochwasser erfahren, sollten Sie Ihren Nachbarn bescheid sagen. Am besten sprechen Sie vorher eine Rollenverteilung für Schutzmaßnahmen ab. Hochwasser macht auch Sie zum potenziellen Lebensretter – halten Sie Kinder und ältere Menschen aus dem Gefahrengebiet fern und helfen Sie anderen, sofern Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen.

8. Einen kühlen Kopf bewahren

Einem Hochwasser treten Sie am besten kühl und konzentriert entgegen. Achten Sie auf amtliche Hinweise und Lautsprecherdurchsagen – wenn Sie alle notwendigen Maßnahmen getroffen haben, sollte das Schlimmste bald überstanden sein.

9. Nicht das Haus verlassen

Ob aus Schaulust oder um noch schnell Besorgungen zu erledigen: Wenn das Hochwasser da ist, sollten Sie den Bereich vor Ihrem Haus unbedingt meiden. Auf offener Straße setzen Sie sich sonst einem unkalkulierbaren Risiko aus. Selbiges gilt auch für Autofahrten – bei dem enormen Wasserdruck von außen lassen sich unter Umständen die Türen nicht mehr öffnen und Sie sitzen in der Falle.

Bei Rückfragen können Sie sich während unserer Bürozeiten (Mo.-Fr. zwischen 07:00-17:00 Uhr) jederzeit an uns wenden. Wählen Sie dafür einfach unsere kostenlose Hotline 08000-699007. Unser Not- und Störungsdienst steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Mein Onkel erlebte einst Hochwasser. Er wagte es damals nicht, sein Haus zu verlassen, und ich dachte, das sei eine gute Sache. Glücklicherweise hatte er genug zu essen für ein paar Tage.

    Antworten
    • Rückstauprofi
      30. November 2018 9:37

      Hallo Herr Schneider!

      Vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Sie berichten offenbar von einer extremen Situationen. Da sollte man auf seinen “Menschenverstand” vertrauen und hoffen, dass Leib und Leben unversehrt bleiben.

      Ihr Team von Rückstauprofi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü