Video: Wenn Kellerfenster dem Hochwasser nicht standhalten – Jetzt zur Hochwasserschutzberatung!

Dieser Tage hat uns ein Video erreicht, in dem das ganze Ausmaß so eines Hochwassers sichtbar ist. Der Blick durch den Raum lässt Übles ahnen: Vor allen Fenstern steht zentimeterhoch das Wasser. Es spritzt durch jede Ritze und flutet dabei langsam den Raum. Dabei ist kaum auszumalen, welcher Druck gerade auf diesen Fenstern lastet. Bei Hochwasser wird jede noch so kleine undichte Stelle zum Einfallstor für Tausende Liter Wasser. Es sind haarsträubende Bilder – das ganze Video finden Sie weiter unten im Beitrag!

„Schöne Scheiße!“ – das möchte beim Blick nach draußen absolut niemand denken. Leider wird es bald wieder mehr solcher Momente geben, denn die Starkregensaison steht bereits in den Startlöchern. Der Sommer wartet traditionell mit Starkregen und anderen Extremwettereignissen auf. So mancher Hausbesitzer muss dann feststellen, dass die vermeintlich starkregensichere Wohnlage doch nicht so sicher ist. Wo genau es stürmen wird, lässt sich nämlich schwer vorhersagen. Im Ergebnis versinken dann auch schnell Landstriche, die sonst nie Probleme mit Hochwasser hatten. Wer das selbst einmal erleben musste, weiss genau, wie unangenehm das ist. Wenn sich die Flut nämlich erst einmal angestaut hat, sind ungeschützte Gebäude dem Wasser hilflos ausgesetzt.

Hochwasser: Vorsorgen, bevor Sie das Nachsehen haben

Dabei lassen sich solche Schäden schon im Vorfeld vermeiden. Das Zauberwort „Prävention“ gilt natürlich auch diesen Sommer. Und: Noch ist es nicht zu spät, ein gefährdetes Gebäude hochwasserfest zu machen. Möglichkeiten gibt es viele – gerade dann, wenn Räumlichkeiten wie hier im Video, im Erdgeschoss oder darunter liegen. Im Video fällt als erstes auf, dass die Fenster bei Hochwasser denkbar ungeeignet sind. Das lässt sich verhindern! Hochwasserdichte Fenster gibt es in verschiedenen Ausführungen wie automatisch, halbautomatisch oder manuell. Damit ist für jede Gelegenheit und jeden Geldbeutel vorgesorgt. Letztendlich sind solche Fenster immer Kostensparer, auch wenn ihr Einbau Geld kostet – denn die ruinierte Einrichtung bei einem Hochwasser ist immer teurer.

Insbesondere Kellerräume haben meist auch noch ein anderes Problem: Lichtschächte. Die sind im Prinzip nützlich, allerdings sammeln sich dort bei Hochwasser in kurzer Zeit große Mengen Wasser. Bei Extremwetter kommt dort auch ein Abfluss schnell an seine Grenzen – eine Belastungsprobe für Kellerfenster. Auch Lichtschächte können wasserdicht aufgerüstet werden.


Kellerräume haben gerne auch noch einen kleinen Eingang inklusive Tür. Bei Hochwasser verwandeln diese sich in ein einziges großes Einfallstor. Auch hier gibt es technische Lösungen, etwa über hochwasserfeste Türen oder diverse Sperren. Welche Lösung wo am besten geeignet ist, lässt sich individuell für Ihre Wohnsituation bestimmen. Nicht umsonst hat sich unser fachmännisches Personal einzig der Aufgabe verschrieben, dass Sie Bilder wie in diesem Video nicht selbst erleben müssen.

Damit Sie bei allen Fragen rund um das Thema Hochwasserschutz nicht ins kalte Wasser springen müssen, stellen wir Ihnen Rat und Tat zur Seite. Unter dem nachfolgenden Link können Sie deshalb schnell und einfach eine kostenlose Erstberatung zum Thema Hochwasserschutz mit uns vereinbaren. Schutzmaßnahmen nützen nur dem nichts, der keine hat!

Bei Rückfragen können Sie sich während unserer Bürozeiten (Mo.-Fr. zwischen 07:00-17:00 Uhr) jederzeit an uns wenden. Wählen Sie dafür einfach unsere kostenlose Hotline 08000-699007. Unser Not- und Störungsdienst steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Liliane Garnie
    27. Juli 2021 16:59

    Guten Tag,
    Bei sehr starkem Regen während kurzer Zeit schafft der Kanal in unserer Strasse es nicht und das Wasser läuft bei uns in den Keller. Durch die Syphons kommet es hoch, und auch der schwere Deckel vom Sammelkasten wo alle Rohre zusammenkommen und ein Rohr zur Strasse hinausführt geht auf und das Wasser ströhmt heraus.
    Es fliesst wieder zurück, wenn der Regen nachlässt.
    Ich möchte eine Rückklappe einbauen lassen, aber die müsste es schaffen das Wasser das vom Dach und Hof über die Pumpe zu drücken.
    Da diese Rohre noch unter unserm Haus zu dem Hauptverteiler laufen, und nicht wie es heute gemacht wird ums Haus herum.
    Ich habe seit 30 Jahren immer wieder Wasser im Keller, aber es wird immer öfter, darum muss ich dieses machen.
    Könnten Si mir eine Pumpe empfehlen die stark genug ist, und das schafft?
    Ich habe mich viel informiert bevor ich mir Kostenvorschläge hohle, und habe eine von der Marke KELLER gesehen.
    Ich würde mich sehr über ihre meinung freuen.
    Mir freundlichen Grüssen
    Liliane Garnie

    Antworten
    • Rückstauprofi
      31. Juli 2021 8:09

      Hallo Frau Garnie!

      Entschuldigen Sie zunächst die verzögerte Reaktion hier auf unserem Blog. Wir werden geradezu mit Anfragen „überrannt“.
      Im Übrigen können und werden wir hier keine „pauschalen“ Produktempfehlungen abgeben.

      Sofern Sie nicht ohnehin schon telefonisch mit uns in Kontakt getreten sind, können Sie unser eigens hierfür eingerichtetes System nutzen: https://rueckstauberatung.rueckstauprofi.de/

      Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten: Mo.-Fr.: 07:00-17:00 Uhr unter 02368-699007.
      Unseren Not- und Störungsdienst (kostenlose Hotline: Tel.: 08000-699007) erreichen Sie rund um die Uhr!

      Ihr Team von Rückstauprofi!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü